STATUTEN

STATUTEN

Statuten

1. Name
Unter der Bezeichnung „IG EEBL“ Interessengemeinschaft Erwachsenen- und Elternbildung Basel-Landschaft besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB, mit Sitz in Aesch/BL. Er ist politisch und konfessionell neutral.

2. Zweck
Die IG EEBL dient als Zwischenlösung bis auf kantonaler Ebene die Einrichtung einer Fachstelle besteht.

Die Aufgaben des Vereins lassen sich in drei Sparten einteilen:

a)   Weiterführung der Angebote Erwachsenen- und Elternbildung im Kanton
b)   Vernetzung und Koordination der kantonalen Elternforen, Familienzentren und Eltern-Kind-Gruppen
c)   Kontaktstelle zu Organisationen mit gleicher oder ähnlicher Zielsetzung

3. Finanzen
Die Einnahmequelle des Vereins sind;

a)    Mitgliederbeiträge
b)    Spenden, Zuwendungen

Die Jahresrechnung ist auf Ende eines jeden Kalenderjahres abzuschliessen.

4. Organisation
Die Organe des Vereins sind:

– Die Mitglieder
– Der Vorstand

5. Mitgliedschaft
Alle natürlichen und juristischen Personen können Mitglieder des Vereins werden. Die Aufnahme als Mitglied erfolgt auf Anmeldung beim Verein. Der Austritt aus dem Verein ist jederzeit möglich und muss dem Verein ebenfalls schriftlich mitgeteilt werden. Über den Ausschluss von Mitgliedern entscheidet der Vorstand.

6. Mitgliederbeiträge
Die Mitgliederbeiträge sind jährlich zu entrichten und werden durch die Mitgliederversammlung festgesetzt. Für das angebrochene Jahr ist immer der volle Mitgliederbeitrag zu bezahlen. Austretende Mitglieder haben keinen Anspruch auf Rückerstattung des Beitrages.

7. Mitgliederversammlung
Das oberste Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung.

Die ordentliche Mitgliederversammlung wird einmal jährlich, bis spätestens Ende Juni, vom Vorstand einberufen. Die Einladung erfolgt unter Angabe der Traktanden mindestens 20 Tage im Voraus. Die Einberufung einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung kann der Vorstand oder 1/5 der Mitglieder schriftlich und unter Angabe des Zwecks verlangen,

Die Anträge an die Mitgliederversammlung sind bis spätestens 10 Tage vor Ihrem Termin im Vorstand schriftlich einzureichen.

8. Befugnisse der Mitgliederversammlung
Der Mitgliederversammlung obliegen folgende Befugnisse:

– Wahl des Vorstandes
– Genehmigung des Jahresberichts und der Jahresrechnung
– Entlastung des Vereinsvorstandes
– Entscheid über Statutenänderungen
– Festlegung der jährlichen Mitgliederbeiträge

9 . Der Vorstand
Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern. Er konstituiert sich selbst. Die Amtsdauer beträgt 2 Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich. Er:

  • ist beschlussfähig, wenn mindestens drei seiner Mitglieder anwesend sind
  • fasst seine Beschlüsse mit einfachem Stimmenmehr. Bei Stimmengleichheit fällt der Präsident den Stichentscheid
  • vertritt den Verein gegen aussen
  • sorgt für eine kaufmännische Rechnungsführung
  • kann mit Mitgliedern für spezielle Aufgaben Arbeitsgruppen bilden
  • ist zu allen Rechtshandlungen befugt, die nicht statutarisch oder aufgrund zwingender Gesetzesvorschriften der Mitgliederversammlung vorbehalten sind.

10. Haftung
Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftung der Mitglieder ist ausdrücklich ausgeschlossen.

11. Auflösung
Die Auflösung des Vereins kann durch Beschluss einer ausserordentlichen zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung und mit dem Stimmenmehr von 2/3 der anwesenden Mitgliedern beschlossen werden. Bei der Auflösung des Vereins beschliesst die Mitgliederversammlung über die Verwendung des Vereinsvermögens. Diese Statuten treten mit ihrer Genehmigung durch die Gründungsversammlung in Kraft.

Aesch, 02. Juni 2015   Doris Vögeli, Elternbildung Reinach
Béatrice Würsten, EBAP Erwachsenenbildung Aesch – Pfeffingen
Sylvie Anderrütti, FF Pratteln
CLaudia Lanthemann, Familienforum Münchenstein